Die letzten Tage

Natur, Menschen, Architektur, Essen und Kultur. In meinen vier Wochen habe jegliche Seiten der Philippinen erleben dürfen. Es war wirklich interessant. Auch wenn ich mich an einige Dinge hier nie gewöhnen könnte, habe ich viele Erfahrungen gesammelt und Land und Leute kennengelernt. Ehrlicherweise muss ich sagen, nochmal für einen Monat in eine Großstadt wie Manila reisen würde ich nicht. Es war unglaublich, inmitten von Restaurants, Bars, Parks und Geschäften zu leben, aber ich bevorzuge dann doch mehr die ländlichen Gegenden.

In den letzten Tagen ist das Wetter eher weniger gut. Regen, Sturm und Gewitter ziehen durch die Städte und die ein oder andere Straße steht unter Wasser. Jedoch schreckt das hier nur die wenigsten ab. Die Schüler freuen sich, denn die Schulen sind drei Tage hintereinander aufgrund des Unwetters ausgefallen.

Leider funktioniert das Internet immer nur noch dann wenn es Lust hat, aber sobald ich wieder in Deutschland bin, werde ich Bilder und Berichte nachträglich hochladen.

Jetzt genieße ich erst einmal die letzten Tage in Asien und freue mich, Freunde und Familie bald wieder persönlich sprechen zu können 😉