Ausflug nach Bohol

Montag 17.Juli

Wer schon immer ins Paradies reisen wollte, für den ist Bohol auf jeden Fall das Richtige. Weiße Strände, hellblaues Wasser, Palmen, Strandbars und jede Menge Natur. Für drei Tage durfte ich die Schönheiten der philippinisches Insel Bohol erkunden. Es war ein Traum. Als ich aus dem Flieger ausgestiegen bin, prallte ich gegen eine Wand aus Hitze. Ein kleiner Flughafen, Palmen und wenig Menschen. Vor dem Flughafen wartete schon ein alter Schulfreund von Father Boy auf uns. Mein Hotel lag etwas weiter entfernt und wir mussten quer durch kleine Dörfer und Natur fahren. Es war wirklich unbeschreiblich.

Im Hotel angekommen wurde ich von freundlichem Personal begrüßt. Ein kleiner Weg bergab führte zu den Zimmern, dem Restaurant und dem Pool. Überall waren Palmen, und als sei das nicht schon Paradies genug, das Hotel lag direkt am Alona Beach. Abends habe ich dann einen kleinen Strandspaziergang gemacht. Der Strand ist circa zwei Kilometer lang und überall stehen kleine Strandbars, Restaurant und Hotelanlagen. Es war wirklich schön. Das leise Rauschen der Wellen, Gitarrenmusik und Gesang und der leise Wind versetzen dem Strand eine angenehme romantische Atmosphäre. Ein Ort zum Träumen und Entspannen…